Lieber Gast, bevor du mich verurteilst, wir lieben unsere Tiere sehr und investieren viel zeit und Liebe. Auch für unsere "Misch"-Schweinchen.

 

 

Wie alles begann....

 

Ich mochte Tiere schon immer und unser "Kurzer" wünschte sich einen treuen Begleiter. Also los ab in die Zoohandlung. Nur mal schauen!? Mmh dieser Satz klingt immer sehr gefährlich, also gut. Wir sind da. Wir wollten 2 Böcke das war uns klar, aber die wurden an uns nicht verkauft, weil wohl beides etwas hatten. Naja, mmh nix weiter da, also eine Woche später wieder hin. Und da saß Puschel und noch ein paar andere Weibchen. Mein Mann wollte was Glattes, ich etwas wuscheliges, dickes. Dem Kurzen sein Geburtstag war ja noch Zeit, so fast 4 Wochen. Gut Puschel und Wuschel (leider verstorben, schwarz/weiss) zogen also bei uns ein. Bis zum Geburtstag konnten wir die beiden also "Geheimhalten". der Kurze freute sich riesig und kümmert sich seitdem blendend mit die Meerschweinchen.

 

Hinzuzufügen wäre: Meerschweinchen heissen Meerschweinchen, weil es immer mee(h)r werden.

 

Puschel wurde sein Lieblingsschwein. Puschel brachte genau zu Weihnachten 3 Überraschungen mit Flocke, Socke und Locke. Leider war unsere Erfahrung auf dem Gebiet Meerschweinchen zu dem Zeitpunkt nicht sehr groß, so das wir innerhalb kurzer zeit 2 Todesf(ä)elle hatten. Locke und Socke. Gut Flocke war noch da. Ein Böckchen. Er entwickelte sich prima, sah wirklich toll aus. Flocke wurde kastriert und hatte seine Frist in Einzelhaft fast abgesessen, da schlug das Schicksal erneut zu. Flocke ging wie seine Geschwister über die Regenbogenbrücke. Wir waren entsetzt. Kurz darauf saß Puschel alleine, weil Wuschel uns auch verließ. Wir haben an uns gezweifelt, aber einzelhaft kam nicht in Frage. Die "Neue" kam. Wunderhübsch. Doch auch sie verließ uns leider nach ca 6 Monaten. Puschel saß wieder alleine, über 14 Tage, weil wir nicht wussten was wir machen sollten. Der Verstand sagte uns abgeben, das schaffen wir nicht. Unser Kurzer hängt aber an ihr. Puh... keine leichte Entscheidung. Okay Internet hilft ja. Also stöbern bis zum umfall´n. ENDLICH: Ein privater Anbieter bietet Jungtiere an. Okay kurz mein Mann überzeugt (mit der Bratpfanne. Lach) Ich hab schnell telefoniert und die Anschrift geben lassen. Mein Mann kam wieder mit Sofia, Murphy und Laura. Ja, wenn man den Mann alleine entscheiden lässt... aus 1 mach eben 4. Okay Gruppe perfekt.

 

Haben wir jedenfalls gedacht, bis ich per Zufall Nr5 in einem Gartencenter mit Tierbedarf gesehen habe und ich musste meinen Mann wiedermal überzeugen, die auch noch zu nehmen (wer weiss wo sie sonst gelandet wäre). Wir konnten nicht zulassen, das Nr5 jemand anderes mitnimmt.

 

Okay jetzt hatten wir also Puschel, Murphy, Laura, Sofia und Nr5. 5 reichen ja auch normalerweise. Normalerweise ist aber immer (Betonung liegt auf IMMER!) ein Wort welches sich super leicht aushebeln lässt. Ob Sofia und Laura schon trächtig waren oder Murphy der Vater ist können wir nicht mit Bestimmheit sagen. Murphy ist definitiv Vater von Keks Krümel.

 

Okay, jetzt hatten wir also 11 kleine Schweinchen. 1 zog aus und dann eigentlich genug; dachte mein Mann. Ich habe wieder Foren, Seiten, hp`s durchstöbert. Okay optimal Gruppe mindestens 1 Böckchen und mehrere Weibchen. Gut, nachdem wir aber Flocke verloren haben, wollten wir kein Risiko eingehen, daher keine Kastration. also wieder such such such, ah da habe ich etwas: 2 Kastraten abzugeben, umsonst. Okay wie bringe ich das meinem Mann bei. Naja wie verrate ich euch nicht, aber er hat mir die beiden abgeholt. Wölkchen und Dusty. Daher besteht unsere Gruppe (unterteil in mehreren) aus nunmehr 12 kleinen oder "großen" Schweineschnuten. Ein Plus an Wachstum kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

 

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, auch nach mehrmaligen Lesen kann sich noch die Buchstaben-verwechsel-dich-Krankehit eingeschlichen haben oder Groß- und Kleinschreibung falsch sein. Wir bitten um Euer Verständnis.